kmsh-smh

Home
News und Aktuelles
KMSH und SMH
Historie
Gänge
ASD Erklärung
Zucht+Registierung
Preisliste - KMSHA
Formulare - KMSHA
Bildergalerie
Forum
Pferde - Verkauf
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum
Disclaimer





Historie des KMSH und SMH


Als Urahn des KMSH und des SMH gilt der Narragansett Pacer, der schon 1676 (in sicherer Quelle erwähnt) in den USA vorkam. Dieser breitete sich westwärts mit den Siedlern aus und isolierte sich in der Appalachen-Region östlich von Kentucky.
Im späten 18ten Jahrhundert galt er als ausgestorben, lebt jedoch im ersten Typus der heutigen Mountain Horse Rassen weiter. Dieser Typus ist klein, stark bemuskelt, kurzrückig, raumgreifend und stark gangveranlagt.

Ende des 17ten Jahrhunderts erfolgten Einkreuzungen mit regionalem Pferdebestand. Daraus entwickelte sich das American Horse.

In den Anfängen des 18ten Jahrhunderts wurden zusätzlich Thoroughbreds eingekreuzt, die Siedler aus England importiert hatten. So entstand das American Saddle Horse. Dieses elegantere Pferd hatte die Größe des Thoroughbreds, längere Beine und einen längeren Hals. Es behielt allerdings die Gangveranlagung des Narragansett Pacers bei.

Bis ins späte 19te Jahrhundert hatte das American Saddle Horse das Aussehen des heute noch vorkommenden zweiten Typus der Mountain Horse Rassen. Es war langbeiniger, langhalsiger und größer. Im amerikanischen Sezessionskrieg (1861 -1865) wurde es von Offizieren beider Seiten geritten.

Anfang des 20ten Jahrhunderts wurde aufgrund einer Showregel-Änderung plötzlich gefordert, dass das American Saddle Horse außer in den "leichten Gängen" auch im Trab vorzustellen war. Darauf hin  wurde wiederholt und verstärkt Thoroughbred eingekreuzt. So entstand das American Saddlebred, welches noch heute eine wesentlich stärkere Trab-Genkomponente trägt.

Die heutigen Mountain Horses gliedern sich noch immer in zwei Typen:
- der kleine, starkbemuskelte, kurzrückige, raumgreifende und stark gangveranlagte Typ
  (Erscheinungsbild wie Narragansett Pacer)
- der größere, elegantere Typ mit längeren Beinen und längerem Hals
  (Erscheinungsbild wie frühes American Saddle Horse vor der Showregel-Änderung)

Die Kentucky Mountain Saddle Horse Registratur für die Klasse A (Pferde im Stockmaß ab 1,44 m) wurde 1989 eröffnet.
Die Registratur für die Klasse B (Pferde im Stockmaß von 1,12 m bis 1,43 m) wurde im Jahre 1992 hinzugefügt.

Geschichte der bedeutensten Hengste in der Linie der KMSH/SMH:
Die genaue Herkunft der Mountain Horses ist spekulativ. Allerdings hat der Züchter Sam Tuttle 1918 eine Stute, Lucy, gekauft und hat sie möglicherweise mit dem Hinz Hengst (Hinz Stud), der auf der Hinz Farm stand, verpaart. Das daraus resultierte Fohlen war Tobe. Die Historie sagt, dass Tobe der Vater von Old Tobe, geboren 1927, war. Old Tobe war ein kräftiger und hervorstechender Hengst, der ein „Zucht-Former“ für viele Mountain Horse Zurchten wurde. Als Gründerhengst par excellence drückte Old Tobe mit seinen besonderen Merkmalen Chocolate Farbe und Flax-Mähne und –schweif den Stempel auf. Der großartige Hengst lebte bis ins hohe und reife Alter von 37 Jahren und starb 1964. Einer seiner Söhne, der ebenfalls Tobe hieß, wurde ein einflussreicher Gründer-Hengst des modernen Typs.

Im Hinblick auf die Entstehung der Rasse ergab sich eine wichtige Verbindung zwischen Tutte und Züchter Sam Clemons. Der moderne Gründer-Hengst „Clemon’s Tim“ wurde 1970 geboren. Als Vater hatte er hatte er „Tobe“ und stammte aus einer Mutter, die als Tuttle Stock vermerkt wurde und so wurde der chocolate-farbene Hengst ein verehrter Hengst unter den Mountain Horses.

Ein Pferdemann namens Charles Kilburn kaufte 1958 die „Tobe“-Stute „Nance“ von Tuttle. Kilburn wurde ein guter Freund von Tuttle und hat zusätzlich dann später den Hengst „Major“ und die Stuten „Tillie“, „Nellie“ und „Bird“ gekauft. Der einflussreiche Hengst „Kilburn’s Chocolate Sundown“, ein direkter Nachfahr von „Old Tobe“ und „Nance“ wurde 1970 geboren.

Tuttle, ein sachkundiger Züchter und Pferdemann, war außerordentlich beeindruckt von „Kilburn’s Chocolate Sundown“, gerufen „Chocolate“, und behielt ihn auf seiner Farm. Unter Tuttles wachsamem Blick wurde Chocolate mit hunderten guter Mountain Horse Stuten verpaart.


Protected by Copyscape Web Plagiarism Check




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Coole kostenlose Flash Gästebücher für die Homepage - 1a-Flashgaestebuch.de