100 Jahre Frauenhilfe Ulm

 
Am Sonntag, dem 10.03.2013 feiert die Frauenhilfe Ulm ihr 100-jähriges Bestehen. Wir beginnen mit einem Gottesdienst um 14.00 Uhr in der Kirche zu Ulm; anschließend findet eine kleine Feststunde mit Kaffee und Kuchen im evang. Gemeindehaus statt.
Herzliche Einladung an alle Gemeindeglieder!

 
Die Frauenhilfe Ulm besteht seit 1913, sie wurde seinerzeit von der Pfarrers-Gattin Eva Stuhl und 15 weiteren Ulmerinnen unter dem Motto >Einander zu dienen< gegründet. Der Mitgliederstand stieg rapide an. Gegenseitig linderte man Nöte, und half sich gegenseitig und den Armen und Kranken.
Heute sind nur noch 18 Aktive und Passive zu verzeichnen. Sie sind zwischen 60 und 80 Jahre alt.

"Unsere Aufgaben haben sich gewandelt, aber auch heute noch übernehmen wir Problemlösungen. Wir schwelgen gern in Erinnerungen, denken aber auch an die Gegenwart und Zukunft, erörtern menschliche Probleme und geben Hilfestellung. Weltliche Themen, insbesondere die, die Frauen interessieren, werden von uns gerne und gründlich besprochen. Jeden 2. Mittwoch treffen wir uns von 15.00 - 16.30 Uhr im Ulmer Gemeindehaus. Dort werden ab und an kleine Basteleien gefertigt, es werden auch verschiedene Rätselaufgaben, nicht nur mit biblischem Hintergrund, zum Gedächtnistraining gelöst.

Jedes Jahr  unternehmen wir  gemeinsam mit den Allendorfer und Holzhäuser Frauen auch einen Ausflug, heuer ging es im Juni nach  Erbach im Odenwald ins dortige Elfenbeinmuseum.

Von Anfang an beteiligten wir uns an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und werden voraussichtlich auch weiterhin in der Adventzeit die Bewohner der heimischen Alten- und Pflegeheime besuchen, um sie auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Für unsere älteren Mitbürger haben wir auch einen Besuchsdienst organisiert, damit sie Abwechselung in ihren Alltag bekommen. Auch beteiligen wir uns regelmäßig an Hilfsaktionen für verschiedene Projekte. Sogar am letztjährigen Evangelischen Kirchentag in Köln waren wir beteiligt, wir stellten über unseren Kirchenkreis unter dem Stichwort „An uns kommt keiner vorbei“ Kuchenspenden für die Besucher bereit.

Gerne würden wir in unserer Mitte neue, vor allem jüngere Gesichter begrüßen. Als Ansprechpartner gibt Hilde Born, Tel: 637, jederzeit gern weitere Auskünfte."


Treffpunkt: Jeden 2. Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr im Gemeindehaus Ulm (siehe Kalender)

Kontakt: Hilde Born, Tel. 637











Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de